Ein Countrysong aus Deutschland? Das mag auf den ersten Blick ungew├Âhnlich klingen, aber Olli Dittrich schafft es, uns zu ├╝berraschen. Sein Lied ‘No No Never’ ist eing├Ąngig und macht einfach Spa├č. Man kann nicht anders, als den Rhythmus mitzunicken und die Melodie im Ohr zu behalten.

Allerdings ist es am├╝sant, dass diese Gruppe tats├Ąchlich Deutschland beim Grand Prix in Athen vertreten soll ( Song auf YouTube ). Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob wir Deutschen unseren Humor noch nicht gefunden haben oder ob wir gerade beweisen, dass wir einen ausgepr├Ągten Sinn f├╝r Humor haben. Eines ist jedoch sicher: “No No Never” ist ein Ohrwurm, der nicht so schnell aus dem Kopf geht.

Vielleicht ist es gerade diese Kombination aus unerwartetem Genre und humorvollen Elementen, die den Song so fesselnd macht. Man fragt sich, was als n├Ąchstes kommt. Und trotzdem oder gerade deshalb findet man sich dabei, laut mitzusingen: “No no never, no no never, no no never gonna give you up!”.

Vielleicht sollten wir uns nicht zu ernst nehmen und einfach den Moment genie├čen. Vielleicht ist es gerade dieser Mut zur Unkonventionalit├Ąt, der uns Deutsche auszeichnet. Vielleicht sollten wir den Humor darin erkennen, dass wir ausgerechnet mit einem Country-Song beim Grand Prix antreten. Oder vielleicht steckt hinter allem einfach nur die Freude an spa├čiger Musik.

Hauptsache es macht Spa├č und ber├╝hrt uns auf irgendeine Weise. In diesem Sinne, lasst uns den Moment genie├čen, mit einem Augenzwinkern auf den Lippen und der Melodie von “No No Never” im Ohr.

Nun, zu guter Letzt hat der Song den 14. Platz, von 24, erreicht.


Nachtrag: Fun Fact, der Name ÔÇ×Texas LightningÔÇť steht im US-Slang f├╝r einen Versicherungsbetrug durch Brandstiftung. Im Deutschen spricht man von einer ÔÇ×Hei├č-SanierungÔÇť. Die Band war sich dessen jedoch nicht bewusst, als sie sich f├╝r diesen Namen entschieden hat.